Im Oktober auf einer Elbinsel zelten – tolle Idee! Als Zugabe gibt es kostenlos eine skelettierte Leiche!

Autorin Romy Fölck entführt uns an imaginäre Orte, die vermutlich gedanklich zwischen Finkenwerder und Glückstadt angesiedelt sind: Vor allem an den Hafen Deichgraben und die Elbinsel Bargsand, manchmal mit einem kurzen Abstecher nach Hamburg.

„Im Oktober auf einer Elbinsel zelten – tolle Idee! Als Zugabe gibt es kostenlos eine skelettierte Leiche!“ weiterlesen

Mord und Totschlag in Friesland – im Jahr 2022 wird beim Friesen Krimi in vielen neuen Fällen ermittelt

Mord und Totschlag passen offensichtlich sehr gut zu Deichgras und Schafen, zumindest wenn man den vielen neuen Fällen in Sachen Friesen Krimi glauben darf. Für das Frühjahr sind wieder etliche neue Bände angekündigt, hier eine kurze Übersicht darüber. Zusätzlich zu diversen Neuerscheinungen der Verlage im Frühjahr ging 2021 mit mehreren Friesen Krimis bei ARD und ZDF zu Ende. Hier zu den neuen Titeln der Verlage:

„Mord und Totschlag in Friesland – im Jahr 2022 wird beim Friesen Krimi in vielen neuen Fällen ermittelt“ weiterlesen

Wo liegt Schwanitz und warum gibt es da im Küsten Krimi immer eine Leiche? Neue Folge am 06.01.2022 in der ARD

Falls Ihr über die Feiertage viel gelesen habt und eine kleine Abwechslung braucht, morgen läuft in der ARD die neue Folge vom Küsten Krimi (Nord bei Nordwest) mit Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann), Jule Christiansen (Marleen Lohse) und Jana Klinge (Hannah Wagner). Der Küsten Krimi spielt in Schwanitz, einem fiktiven Ort in Schleswig-Holstein direkt an der Ostsee. Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) ist ein eher introvertierter Ermittler, der zusammen mit seinem Hund auf einem Hausboot in Schwanitz wohnt. Zwischen ihm und den beiden weiblichen Hauptfiguren im Küsten Krimi gibt es immer wieder Andeutungen und Annäherungen, die dann aber wieder durch die nächste Leiche oder Missverständnisse unterbrochen werden. In weiteren Rollen gibt es mit Mehmet Ösker (Cem-Ali Gültekin) einen windigen Taxifahrer und Kioskbesitzer von Schwanitz sowie zwei total schrullige Bestatter. Alles in allem sind es immer etwas ruhigere und melancholische Folgen, also gerne mal in den Küsten Krimi reinschauen, falls Ihr heute einmal kein Buch mit auf die Couch nehmt.

„Wo liegt Schwanitz und warum gibt es da im Küsten Krimi immer eine Leiche? Neue Folge am 06.01.2022 in der ARD“ weiterlesen

Klüpfl und Kobr lassen Kluftinger im Allgäu-Krimi Funkenfeuer im Cold Case aus den 80ern ermitteln

Klüpfl und Kobr greifen im aktuellen elften Band „Funkenmord“ Kluftingers ersten Fall als cold case auf. Damals hatten Klüpfl und Kobr Kluftinger als jungen Polizisten mit seinem Vater als Dorfpolizisten gemeinsam ermitteln lassen. Die junge Karin Kruse ist 1985 in der Nacht des Funkenfeuers am Kreuz am lebendigen Leib verbrannt. In der Folge wurde ein Verdächtiger verurteilt – nun gibt es Zweifel daran, dass dieser wirklich der Täter war. Als Klufti nun den Fall wieder aufrollen möchte, raten ihm alle ab (“also I tät`s lasse”). Trotzdem lassen Klüpfl und Kobr ihn die alte verstaubte Akte herausholen und er fängt an Stück für Stück die Fäden wieder aufzunehmen.

„Klüpfl und Kobr lassen Kluftinger im Allgäu-Krimi Funkenfeuer im Cold Case aus den 80ern ermitteln“ weiterlesen

Verwirrende Geschichten um einen Frankfurter Buch-Verlag im neuen Taunus-Krimi

Foto von Buch In ewiger Freundschaft

In Ewiger Freundschaft konnte mich leider nicht überzeugen. Ich habe mich sehr gefreut, als ich kürzlich den neuen Kriminalroman von Nele Neuhaus als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekam. Von den inzwischen zehn Büchern um das Team von Pia Sander und Oliver von Bodenstein habe ich bereits einige gelesen und war auch immer ganz angetan. In ewiger Freundschaft hat aber aus meiner Sicht einige Längen und auch die Spannung kann nicht so recht aufgebaut werden.

„Verwirrende Geschichten um einen Frankfurter Buch-Verlag im neuen Taunus-Krimi“ weiterlesen

Blut soll fließen – Ein packender Thriller ohne Schnörkel

Buch-Cover: Blutbringer, Paul Cleave, Piper-Verlag

“Blut soll fließen” endet der Klappentext und genau so beginnt das Buch. Autor Paul Cleave schafft es rund 500 Seiten ohne Rückblenden und anderen Schnickschnack einfach so runterzuschreiben. Das Ergebnis ist ein Thriller, den man schlecht zur Seite legen kann. Der sympathische Protagonist Polizist Noah Harper ermittelt mit erlaubten Mitteln und mehr.

„Blut soll fließen – Ein packender Thriller ohne Schnörkel“ weiterlesen

Jähes Ende einer oberflächlichen Liebe: Schweden-Krimi „So tödlich nah“ von Jonas Moström

Buch-Cover: So tödlich nah, Jonas Moström, List-Verlag

Wie kommt man eigentlich auf neue Inspiration und Autoren, die man noch nicht kennt? Ich bin immer offen für neue Erfahrungen und frage deshalb auch gerne nach Empfehlungen im lokalen Buchhandel. Neulich habe ich jedoch eine Buchempfehlung in einer Frauenzeitschrift gelesen, die mich direkt angesprochen hat. Darin ging es um den Schweden-Krimi: „So tödlich nah“ von Jonas Moström, der dem Lesenden ans Herz gelegt wurde.

„Jähes Ende einer oberflächlichen Liebe: Schweden-Krimi „So tödlich nah“ von Jonas Moström“ weiterlesen

Mafia-Gemetzel im Friesen Krimi von Krischan Koch – der Pate residiert in Fredenbüll

Buch-Cover: Pannfisch für den Paten, Krischan Koch, Dtv-Verlag

Bereits einige Zeit vor Klaus-Peter Wolf, der mit “Rupert Undercover” (Rezension HIER) einen Friesen Krimi mit Mafia-Geschichte geschrieben hat, ist „Pannfisch für den Paten“ von Krischan Koch herausgekommen. Auch in diesem Friesen Krimi von Krischan Koch fällt die Mafia in Friesland ein, nur diesmal in Nordfriesland. Don Luciano und sein Clan treiben im imaginären Ort Fredenbüll ihr Unwesen. Und Fredenbüll hat so einiges zu bieten: drei Deiche, 176 Einwohner, 600 Schafe und den dösigen Dorfsheriff Thies. Und natürlich den echten „Ladde Macciato“, den gibt es nur hier in Fredenbüll im Friesen Krimi. Und wenn der nicht hilft, dann hilft nur Köm.

„Mafia-Gemetzel im Friesen Krimi von Krischan Koch – der Pate residiert in Fredenbüll“ weiterlesen

Mein Highlight 2021: Schweden-Krimi „Die Früchte, die man erntet!“

Buch-Cover Die Früchte, die man erntet; Hjorth & Rosenfeldt; Wunderlich

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich kann voller Stolz behaupten: ich habe wirklich viel gelesen! Immer wieder stelle ich fest, dass Lesen mich ganz großartig durch diese Zeit der Pandemie trägt. Manche Buchreihen sind mir dabei so sehr ans Herz gewachsen, dass die Protagonisten sich schon anfühlen, wie liebgewonnene Familienmitglieder! Und deshalb ist es auch ein bisschen traurig, dass ich das Buch schon durchgelesen habe!

„Mein Highlight 2021: Schweden-Krimi „Die Früchte, die man erntet!““ weiterlesen

Friesen Krimi mit Rupert Undercover von Klaus-Peter Wolf

Was Rupert bei den Friesen Krimis ist, ist Overbeck beim Münster Tatort. Klaus-Peter Wolf lässt in seinem neuesten Ostfrieslandkrimi Rupert endlich von der Leine. Rupert, der Polizist ohne Nachnamen, ist der Underdog des Ermittlerteams in Norden. Für Rupert geht der Friesen Krimi schon schlecht los. Statt einem Turbo-Laubbläser bekommt er zum Geburtstag nur eine Gartenharke von seiner Ehefrau Beate geschenkt. Wie tief kann man als Macho im Team Friesen Krimi noch sinken? Gut, dass eine Profilerin vom BKA ihn kurz darauf als verdeckten Ermittler anfragt, da er einem sizilianischen Mafia-Boss verwechselnd ähnlich aussieht. Ein gefährlicher Auftrag, aber für einen Bullen wie ihn geht das schon in Ordnung.

„Friesen Krimi mit Rupert Undercover von Klaus-Peter Wolf“ weiterlesen