Der weisse Hai von Amrum jagt kopf- und fußloses Ermittlungs-Chaos im Friesen Krimi

Krischan Koch lässt seine Fredenbüller Dorfbewohner im neuen Friesen Krimi auswärts ermitteln; und zwar nicht nur einen Dorfbewohner, sondern gleich fast alle. Die liebgewonnenen Freaks machen gemeinsam Urlaub auf Amrum und haben dort am Strand um Antjes Strandkorb eine Art mobile „De Hidde Kist“ aufgebaut. Antje und Piet Paulsen sind im Friesen Krimi die Imbisswirte vom Fredenbüller Dorfimbiss, nun versorgen sie die Meute auf Amrum mit Krabbenbrötchen, Croque Störtebecker und roter Soße. Und auch Imbisshündin Susi ist natürlich mit dabei, sie kann ja schlecht alleine zu Hause bleiben. Damit es ein Friesen Krimi ist, darf das Verbrechen nicht fehlen und hier fährt Krischan Koch große Geschütze auf: Der weisse Hai und abgerissene Füße im Wattenmeer. Sharknato, Sharktopus, der weisse Hai und Zombie Shark – auf Amrum ist gerade keiner mehr sicher.

Verlag: dtv (HIER), 320 Seiten, ISBN 978-3-423-21939-6
320 Seiten, erschienen am 19. Februar 2021, EUR 10,95

Und hier verzettelt sich Krischan Koch im Friesen Krimi wie ich finde ein wenig. Von Schicki-Micki-Gastro über Nerv-Influencer, von Immobilien-Hai(!) bis Schmiergeld, von Insel-Entertainment bis Öko-Demo – Krischan Koch lässt kein Thema aus. Wer die Figuren der Friesen Krimi Reihe schon kennt, kommt trotzdem auf seine Kosten. Wer noch keinen Band der Krimi-Reihe gelesen hat, dem empfehle ich stattdessen „Rote Grütze mit Schuss“ oder auch „Pannfisch für den Paten“ zum Einstieg. Im Gegensatz zu etlichen anderen Krimi-Autoren, lässt Krisch Koch nicht nur ein oder zwei Kommissare ermitteln, hier ermittelt das ganze Dorf. Und so ist es auch logisch, dass er die ganze Meute im Friesen Krimi nach Amrum fahren lässt.

Nach knappen 10 Seiten Urlaubsidylle im Friesen Krimi auf Amrum kommt der Schock. Halb Fredenbüll macht auf der Insel Urlaub, als plötzlich der weisse Hai oder ein anderer riesen Fisch auftaucht, der Badeinseln umkippt und Surfer jagt. Und Fisch ist noch untertrieben, das hört sich an als ob er in die Pfanne passt. Der weisse Hai im Friesen Krimi passt eher in die Garage und ist einige Meter lang. Fast gleichzeitig mit dem Auftauchen des Meeresmonsters zieht der kleine Finn am Strand einen abgetrennten Fuß aus dem Graben um seine Sandburg. Ein Frauenfuß mit rosalackierten Fußnägeln und ausgefranstem Stumpf. Imbisswirtin Antje sichert das Beweissicherung souverän in der Strand-Kühltasche. So sind sie eben, die Fredenbüller, hier findet sich im Friesen Krimi schnell eine pragmatische Lösung: Croque raus, Fuß rein, fertig.

Nebenan gibt eine Achtsamkeitstrainerin Kurse in Lange-Weile und hilft gestressten Großstädterinnen wieder einen Sinn im Leben zu finden. Hier ist im Friesen Krimi zum Beispiel Kartoffeln schälen eine begehrte Entschleunigungsübung. Langeweile hat “so viel kreatives Potential”. Zur Langeweile kommt es dann aber nicht, weil ein Video-Clip der zeigt wie Finn den Fuß findet in den sozialen Medien viral geht und am Strand alle live mit dabei sein wollen. Wem gehört der Fuß und wo ist er? Unfall? Mord im Friesen Krimi? Thies und Nicole überlegen kurz und beginnen mit den Ermittlungen.

Bei einem einzelnen Frauenfuß drängt sich im Friesen Krimi die Frage auf, wo wohl der „Rest“ aufzufinden ist. Humpelt irgendwo auf der Strandpromenade eine einsame einfußige Dame herum und sucht ihre Extremität? Gab es einen Unfall und in den Dünen liegt ein verletzter Mensch, der auf Hilfe wartet? Oder käme schon jede Rettung zu spät und nur die Mordkommission kann noch für Gerechtigkeit sorgen? Der Fredenbüller Dorfbulle Thies Detlefsen ist im Friesen Krimi gleich zur Stelle, begleitet von KHK Nicole Stappenbek von der Kieler Mordkommission. Ermittelt wird heute etwas ungewohnt in Flip-Flops und Badehose, was zu einiger Verunsicherung bei den Befragten und Verdächtigen führt.

Nach dem krassen Einstieg (Panik am Strand, abgetrennte Körperteile) wird dann im Friesen Krimi erst einmal ein bisschen rumermittelt und es dauert etwas, bis die Erlebnisse der Fredenbüller auf Amrum erzählt sind. Auf Seite 100 hat Thies gerade einmal die umliegenden Krankenhäuser abtelefoniert und nach Patienten ohne Fuß gefragt. Ohne Erfolg. Unterstützung kommt wie gewohnt von den KTU‘lern Börnsen & Carstensen. Wobei im Friesen Krimi für KHK Stappenbek vor allem Benson & Hedges wichtiger sind, als ihre Dienstwaffe Heckler & Koch. Nun gut, man ist ja auch im Urlaub, da soll es auch ermittlungstaktisch etwas entspannter zugehen, als im Rest vom Jahr. Für zusätzliche Entspannung sorgen dann Bounty & Niggi.

Fredenbüller Urgestein und Althippie Bounty ist mit Band-Kollegen Niggi ebenso auf der Insel gestrandet. Gemeinsam spielen sie im Friesen Krimi als Band „Stormy Weather“ für die Urlauber und lassen sich von den weiblichen Fans anschmachten. „Niggi“ Niggemeier ist im normalen Leben Oberstudienrat am Husumer Theodor-Storm-Gymnasium und gleichzeitig der Ex von KHK Stappenbek. Aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit entstammt im Friesen Krimi Sohn Finn – ja, das ist derjenige, der den abgetrennten Fuß am Strand gefunden hat. Das ist jetzt ein bisschen komplex von der Handlung? Es geht noch wilder, denn als der kleine August in die Dünen pinkelt, ragt auf einmal der Fuß einer Toten aus dem Sand. Stück für Stück legt Thies dann im Friesen Krimi die nackte Tote frei, eine tote Frau mit zwei Füßen – Nummer 2 also nach dem Einzel-Fuß.

Auch der Schimmelreiter und Heavy-Metal-Freak Hauke Schröder ist im Friesen Krimi auf der Insel aktiv. Er arbeitet für den Raumausstatter in Leck in Nordfriesland, und so hilft er den Gastgebern auf der Insel die Zimmer auf Vordermann zu bringen. Beim Teppichverlegen steigt ihm ziemlich der Teppichkleber in Nase und Hirn, trotzdem findet Hauke im Friesen Krimi beim Verlegen im Hotel „Halligblick“ Blut und rosarote Fußnagelstücke im Teppich. Nach etwas hin und her finden die Puzzleteile langsam zusammen und es wird klar, dass ein weiblicher Hotelgast verschwunden ist. Nur ihr Gepäck blieb zurück, und eben einige abgeschnittene Fußnägel.

Zusätzliche Handlungsstränge im Friesen Krimi spielen sich um das neues dänisches Schicki-Micki-Restaurant ab. Dort werden Gerichte wie „Salzwiese“, „Meer“ oder „Südwest“ serviert, nur der weisse Hai fehlt auf der Karte. Ob der Inhaber noch etwas Schmecken kann oder auf Gedeih und Verderb seinem Küchenchef ausgeliefert ist, bleibt lange unklar. Ebenso, was oder ob es eine zwielichtige Vorgeschichte vor dem Friesen Krimi in Dänemark gibt. Dort soll es ein Restaurant mit ähnlichem Konzept gegeben haben, bei dem der Inhaber allerdings verstorben ist. Die moderne Küche wird im finalen Show-down dann als Event-Cooking mit Siegerehrung an den Strand verlegt. Hier treffen dann die Protagonisten des Friesen Krimi im Gewühl der Veranstaltung aufeinander. Bauunternehmer Pohlmann, der die Touristikchefin Silke Zaluskowski mit 250.000 EUR in bar bestechen möchte und sein Geld sucht.

Thies Detlefsens Töchter sind nach etlichen Bänden der Friesen Krimi Reihe erwachsen geworden, so dass Tadje nun als Bloggerin der Kurverwaltung arbeitet und Videos für die social media Kanäle der Kurverwaltung dreht. Knut Boyksen, ehemaliger Chef von Thies, hat sich als Rentner auf Amrum niedergelassen. Und wo ist im Friesen Krimi nun der große Fisch, der wie der weisse Hai aussieht, aber wohl ein weißer Heilbutt mit bis zu 5 m Länge und 400 kg ist?

Am Ende des etwas chaotischen Friesen Krimi Bandes bleiben unzählige Taschen mit Kirschmuster am Strand stehen und der weisse Hai im Wasser. Eine wilde Verwechselung von viel Geld gegen Fotoausrüstung, von Soßen vom Sternerestaurant gegen Soßen aus „De Hidde Kist“. Die Naturschützer „Dienstag für Dorsche“ protestieren und die Influencerin Bibi Barakkuda lädt ihre verwackelten Filme im Friesen Krimi ins Netz. Wenigstens wird die rote Soße aus „De Hidde Kist“ am Schluss noch von den Gourmet-Kritikern geadelt und der weisse Hai lebt. Alles in allem ein paar Anekdötchen zu viel, aber wer die Reihe schon kennt sollte sich den Ausflug auf die Insel nicht entgehen lassen. Wer noch keinen anderen Band der Friesen Krimi-Reihe gelesen hat, dem empfehle ich als Einstieg „Rote Grütze mit Schuss“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.