Die Krähe ermittelt

Diese Woche habe ich „Vergessene Gräber“ von Leo Born gelesen. Das Buch wurde mir netterweise als Rezensionsexemplar von der Bloggerjury zur Verfügung gestellt! Leo Born schreibt seine Bücher rund um die Kommissarin Mara Billinsky, der Ort des Geschehens ist in und um Frankfurt.

Worum geht es? Immer wieder werden erfolgreiche, zufriedene Jugendliche auf grausame Art getötet. Da alle aus stabilen und glücklichen Verhältnissen zu kommen scheinen, ist das zunächst ungewöhnlich. Wen können sie derart provoziert haben, dass so ein Hass resultiert? Wo ist der Zusammenhang zwischen den brutalen Taten zu suchen? Kannten die Opfer sich eventuell sogar? Den gemeinsamen Nenner zu finden fällt Mara Billinsky zunächst schwer, zumal es gilt eine Mauer des Schweigens zu durchbrechen. Auch ihr Vater kann ihr nur bedingt weiterhelfen…

Mir gefällt eigentlich alles an dem Thriller, bis auf das Cover. Mara Billinsky wird von Kollegen auch „die Krähe“ genannt, deswegen findet sich das Symbol auf allen fünf bisher erschienenen Thrillern dieser Reihe. Ich muss für mich jedoch sagen, dass mich diese Darstellung vom Kauf abgehalten hätte. Das finde ich schade, da die Story, die Schreibe, die Charaktere mir sehr gut gefällt/gefallen. Wie ergeht es euch? Wonach sucht ihr ein Buch im Buchgeschäft aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.