Finde dich selbst – sonst findet dich keiner

Mit großer Freude habe ich bereits die ersten beiden Bücher von Karsten Dusse gelesen, „Achtsam Morden“ und „Das Kind in mir will achtsam Morden“. Nun ist Band 3 im Heyne-Verlag erschienen und ich war sehr gespannt, ob der Autor die Geschichte um den Rechtsanwalt Björn Diemel auf interessante Weise weiterspinnen kann.

Björn Diemel bekommt so langsam Gewissensbisse, immerhin gehen schon acht Tote mehr oder weniger direkt auf sein Konto. Als er keine besseren Einfälle hat seinen Geburtstag zu feiern, als die Wünsche von Tochter und Ex-Frau zu erfüllen und sich dann am Abend in Gesellschaft seiner zwielichtigen Klienten zu betrinken, ist der Punkt erreicht, an dem sein Therapeut interveniert. Das neue Ziel lautet: finde dich selbst. Und wo könnte man nach sich suchen als auf dem Jakobsweg? Nur wäre Björn Diemel ja nicht Björn Diemel, wenn ihm nicht auch noch am Rande der Welt die ein oder andere Leiche begegnen würde…

Die Geschichte ist ein Riesenerfolg und hat auch dieses Mal sehr viel Spaß gemacht. Die eingestreuten Weisheiten von Joschka Breitner (dem Therapeuten) sind immer wieder witzig und manchmal auch so wahr. Alles in allem ist „Achtsam Morden am Rande der Welt“ absolut lesenswert. Ich bin schon sehr gespannt, was Karsten Dusse in Zukunft noch für uns Leser im petto hat!

Karsten Dusse: Achtsam Morden: Am Rande der Welt, Heyne-Verlag, ISBN 978-3-453-27356-6, 20 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.